Über uns
Zielsetzung

Mentorinnen Projekte für Schülerinnen und Schüler

Schwerpunkt: Frauenförderung in MINT-Bereich

 

Das Ziel der Ada Lovelace's Urenkelinnen ist

  • vielseitig begabte Schülerinnen und Schüler für Studiengänge unserer Fakultät für Elektrotechnik und Informatik zu begeistern.
  • für Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen ein außerschulisches Angebot  an Aktivitäten aus speziellen Anwendungsbereichen der Informatik zu bieten.
  • in unseren Projekten ausdrücklich Schülerinnen und junge Frauen in der Informatik zu fördern.

Die Mentorinnen bei Ada Lovelace

  • stärken als Vorbilder besonders bei Frauen die Entscheidung für ein Studium der Informatik oder Elektrotechnik.
  • vermitteln den Spaß an den naturwissenschaftlichen Fächern, insb. der Informatik.
  • fördern Kreativität und Begabung .

 Frauenförderung in der Informatik und Elektrotechnik - immer noch aktuell

Frauenanteil in MINT-Bereichen ist nach wie vor gering; an der Leibniz Universität, in der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik studieren 14% Frauen Informatik (Zahlenspiegel 2022).

Im Alltag treiben Frauen zahlreiche digitale und technische Entwicklungen voran. Sie zählen zur stärksten Gruppe, die z.B.: soziale Netzwerke nutzt, verwenden diverse Apps verwendet und Wert an anwendungsfreundlichen Web-Designs legt. Oft jedoch programmieren und erstellen diese Programme und Anwendungen vor allem Männer.

Ausgeglichene Geschlechterverhältnisse gibt es somit nicht. Wie eine Bitkom-Studie belegt lag 2019 lag der Frauenanteil in der IT bei 17% (Bitkom 2019).

Werden verschiedenen Perspektiven und Nutzungsgewohnheiten miteinbezogen, entstehen innovative Lösungen und Ideen für die Zukunftsherausforderungen. Unterschiedliche Präferenzen, Ansichten und Erfahrungen sind in Teams unerlässlich, um Anwendungen und Programme für möglichst alle zugänglich zu machen. Die Beteiligung von Frauen, und anderen unterrepräsentierten Gruppen, spielt damit besonders in der technischen Entwicklung eine Rolle.

Der Arbeitsmarkt wird immer mehr von Digitalisierung bestimmt. Aus gesellschaftlicher Perspektive ist die Beteiligung von Frauen unabdingbar: Ist die Teilhabe von Frauen an der zukunftsträchtigen IT-Branche nicht ausreichend, kann das langfristig zu Karrierenachteilen führen und damit zu einem Rückschritt der Gleichstellung.

Frauenanteil in IT stärken – unser Beitrag

40% der Studentinnen befürchten Schwierigkeiten und Überforderung in der Ausbildung in MINT-Fächern. Nur 16,2% glauben genug Vorwissen und Fähigkeiten für ein Informatikstudium zu haben. 34,1% junger Frauen haben gar kein weibliches Vorbild aus MINT-Bereichen. 62,3% der Befragten geben an, dass bei Ihrer Entscheidung für ein Studium Gespräche mit Personen aus dem persönlichen Netzwerk – Familie, Freundeskreis und Mentorinnen  und Mentoren – entscheidend sind (Internationale Hochschule 2022).

Schlussvolgernd - Schülerinnen und junge Frauen brauchen dringend weibliche Vorbilder.
Und genau das bietet das Ada Lovelace Urenkelinnen Angebot für Schülerinnen und Schüler.

Auch Schüler profitieren von den weiblichen Vorbildern: Sehen häufiger Jungen und junge Männer Frauen in MINT-Bereichen, wird der gemeinsame Arbeitsalltag in den Bereichen selbstverständlicher. Führungspositionen werden so wiederum häufiger von Frauen besetzt.